Und plötzlich ist es anders…

Kathrin steht in der Küche und erledigt wieder einmal den Abwasch allein. Früher hatten Leon und sie in der Küche immer den meisten Spaß zusammen – egal ob beim Kochen, beim Abwaschen oder einfach so bei einer Kerze und einem Glas Wein. Und plötzlich ist es anders…

Seit einiger Zeit hat sich alles verändert. Die ganzen Aufgaben im Haushalt bleiben an ihr hängen und Leon sitzt nur noch vorm Rechner und arbeitet. Warum fühlt sich Kathrins Leben plötzlich so anders an? So schrecklich verfahren und spießig?

Beide wollten immer Kinder. Klar ist vieles mit Zwillingen anstrengender, aber sie lieben doch ihre beiden Racker! Und Leon träumte auch schon immer von einem Job in Frankfurt. Nun endlich hat er ihn. Allerdings ist er jetzt kaum mehr zu Hause… und in seiner Freizeit kümmert er sich seit drei Monaten auch noch zusätzlich um seinen an Demenz erkrankten Vater.

Dies erzählt Kathrin einer Freundin bei einer Geburtstagsparty. Und ihr geht es nicht allein so. Unser Leben verändert sich immer schneller. Kaum sind wir erwachsen, ziehen wir wegen des Studiums in eine neue Stadt. Dann lernen wir unseren Partner kennen und ziehen zusammen. Irgendwann kommt das erste Kind oder eine neue berufliche Herausforderung. Vielleicht auch beides gleichzeitig wie bei Kathrin und Leon. Und plötzlich merken wir: unser Leben verläuft nicht so wie wir es uns immer gewünscht haben. Die Liebe zum Partner ist auf der Strecke geblieben…

Wenn wir in unserem Leben nicht mehr glücklich und zufrieden sind, hat dies sehr oft mit unserer Beziehung zu tun

Neue Situationen und andere Lebensumstände wie beispielsweise

  • Elternzeit
  • Kinder/Erziehung
  • Beruf/Neuorientierung
  • Karriere /Arbeitslosigkeit
  • Burn-Out/Krankheit
  • Hausbau/Kauf
  • Pflege der Eltern

usw. führen auch oft zu veränderten Verhaltensweisen der Partner innerhalb der Beziehung. Diese neuen Lebensthemen erfordern meist ein neues Verhalten, andere Reaktionen. Und dies kann dann das Gleichgewicht in der Partnerschaft langfristig enorm belasten oder stören. Es gibt Menschen die sich in die Arbeit stürzen, um damit die z.B. fehlende Anerkennung kompensieren. Andere wiederum legen all ihre Aufmerksamkeit in die Kindererziehung. Auch Frustkäufe oder Essen als Ersatzbefriedigung kennen wir doch alle.

Trotz dieser Strategien mit den Veränderungen besser klar zu kommen, kommt der Zustand der Angespanntheit und Unzufriedenheit schnell wieder zurück. Dinge die einem in einer Partnerschaft fehlen, versucht jeder auf eine andere Art und Weise auszugleichen.

Mangelerscheinungen in einer Beziehung beheben

Dieses Mangelerleben wird nicht besser indem man versucht andere Bereiche zeitlich noch “mehr” oder noch “besser” auszuüben oder sich abzulenken, sondern indem man den Mangel behebt.

Werden diese Mangelerscheinungen in einer Beziehung nicht erkannt und behoben, ziehen sich die Partner immer mehr voneinander zurück. Werden Nähe, Geborgenheit, Gespräche, Offenheit, Respekt, Vertrauen oder ein befriedigendes Sexleben eingeschränkt, ist die Folge, dass man sich irgendwann nichts mehr zu sagen hat und nur noch neben einander her lebt. Jeder geht seine Wege…

Um das zu vermeiden, ermöglichen wir jedem Paar in wertschätzender Art und Weise über die belastenden Themen zu sprechen. Es gilt  gemeinsam herauszufinden, wer welches Mangelempfinden hat und wie jeder für sich und beide gemeinsam wieder zueinander finden.

Seien SIE es sich wert!

Coaching & Paarberatung Kerstin Janzen

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.