WIEDEREINSTIEG NACH DEM BURNOUT

Burnout Beratung Bonn – Kerstin Janzen

Ihre Begleitung beim Wiedereinstieg nach dem Burnout für Bonn – Siegburg – Hennef

Ihr Weg zurück ins Leben…

Worauf sollten Sie achten?

Sie fühlen sich nach Ihrem Burnout wieder fit genug, um an Ihren Arbeitsplatz zurück zu kehren oder sich eine neue Stelle zu suchen?

Worauf sollten Sie nun ganz besonders achten?

Wenn Sie wieder zu Ihrem Arbeitsplatz zurück kehren wollen, dann sollten Sie sich darauf gut vorbereiten und sich  besonders in der Anfangszeit Unterstützung suchen.

Falls Sie es alleine schaffen möchten

Sollten Sie vorhaben, es allein zurück in den Arbeitstag schaffen zu wollen, analysieren Sie vorab, wodurch es zum Burnout gekommen ist. Welche Faktoren haben Ihnen besonders Stress bereitet?

Analysieren Sie Ihre Burnout-Ursachen

Durch eine genaue Analyse der Burnout-Ursachen finden Sie wichtige Hinweise, wie der Weg zurück ins Arbeitsleben am besten zu gestalten ist.

Es gibt vielfältige Ursachen, welche die tiefe Erschöpfung und den anschließenden Zusammenbruch bei Ihnen bewirkt haben. Beispielsweise

  • ein sogenanntes aggressives Arbeitsumfeld (Mobbing, belastende Umweltfaktoren wie Lärm, Kälte, Hitze u.ä.)
  • massive Überforderung
  • zu hoher eigener Perfektionismus
  • ständige Überstunden sowie
  • geringe Wertschätzung

Diese Beispiele können einige Faktoren für ein „Ausbrennen“ sein. Finden Sie Ihre und sorgen Sie für sich.

Ein klärendes Gespräch mit dem Vorgesetzten und eventuell mit den Kollegen ist in der Regel ein wichtiger Faktor, damit Ihr Wiedereinstieg gelingen kann.

Starten Sie neu durch!

Auch ein Arbeitsplatzwechsel oder eine berufliche Neuorientierung können möglicherweise Alternativen sein, um im Beruf nach einem Burnout neu durchstarten zu können.

Nach einer Erschöpfungsdepression ist alles anders. Sie als Betroffener verändern sich und nicht immer reagiert das Umfeld positiv darauf!

Gehen Sie nach einem Burnout sensibel mit Ihrem Körper um. Achten Sie auf Ihre psychische und physische Leistungsfähigkeit.

Kultivieren Sie die erlernte neue Achtsamkeit und freuen Sie sich über eine neue Lebensqualität, die Sie durch häufigeres „Nein-Sagen“, selbstbestimmte Prioritätensetzung und neue Freiheiten gewinnen.

Unterstützung in der Anfangsphase

Die größte Schwierigkeit nach einer Therapie ist meist, den neuen Weg weiterzugehen und die Erkenntnisse aus der Therapie auch zu leben.

Das Leben ist nach einer Therapie anders als vorher. Man selbst hat eine wichtige Veränderung durchlaufen, kennt jetzt Möglichkeiten, anders auf Stress zu reagieren. Doch jetzt muss man diese neuen Verhaltensweisen und Einstellungen auch im Alltag umsetzen können.

Hierfür braucht es Ehrlichkeit und Klarheit. Jetzt muss man quasi sein eigener Kompass sein. Manchmal ist es hilfreich, sich in der Anfangsphase von einem Coach unterstützen zu lassen.

                                    Seien Sie es sich wert!

Nur Mut...

Manchmal trauen wir uns gerade in der Zeit nach einer Erschöpfung wieder alles zu. Doch dann stellen wir fest, das Leben hat sich bei unseren Mitmenschen nicht verändert. Sie erwarten, dass der Partner, der Kollege, der Mitarbeiter wieder genau so funktioniert, wie vorher.

Fragen Sie sich doch selbst einmal, wie Sie damit umgehen werden? Was wird passieren, wenn Sie so weiter machen, wie vor dem Burnout?

Seien Sie mutig und lassen Sie sich auch in der ersten Phase nach Ihrer Wiedergenesung professionell durch einen Coach begleiten.

Testen Sie unsere Beratung – den Wiedereinstieg nach dem Burnout in einem Gratis Gespräch.

Wir freuen uns auf Sie!

0176 – 82 23 74 85 

HHinweis

Eine psychologische Beratung ersetzt nicht das ärztliche und / oder psychologische Therapeutengespräch.